Der passive Brandschutz wird in die Strucktur des Gebäudes integriert, so das ein Brand bei Ausbruch in einem sogenannten Brandabschnitt, umgeben von feuerhemmenden Wänden und Böden, eingegrenzt ist.

Zur Aufrechterhaltung der feuerhemmenden Eigenschaften von Wänden und Böden sind jedoch alle Öffnungen und Durchführungen betreffend Austritt von Feuer und Rauch mit Brandschutzabschottungen abzudichten.


Brandschutzschott mit Brandschutzsteinen ausgefüllt.

Brandschutzschott mit Brandschutzstopfen ausgefüllt.